KONTAKT

 

DEUTSCH ENGLISH 
Home Kreuzfahrt Schiff Millennium Galápagos Inseln Über uns

Sie sind hier:  Home - Galápagos Inseln - Jahreskalender

Galápagos - Jahreskalender

Jeder einzelne Monat ist speziell auf Galápagos und hat seine besonderen, ganz eigenen Naturereignisse und damit einen eigenen Reiz zu bieten. Für Touristen ist ganzjährig Saison auf Galápagos - mit wechselnden Höhepunkten.

 

Januar

  • Die Temperaturen von Luft und Wasser beginnen zu steigen - bis Mai wird es warm bleiben.
  • Die warme Jahreszeit beginnt.
  • Es ist die ideale Jahreszeit zum schnorcheln. Vor der starken Sonne sollten Sie sich in acht nehmen.
  • Kurz nach dem ersten Niederschlag beginnen die Landvögel zu nisten.
  • Auf der Insel Española werden die erwachsenen Meeresleguane bunt: grün, rot und schwarz. Ihre Paarungssaison hat begonnen.
  • Grüne Meeresschildkröten kommen an den Stränden an und vergraben ihre Eier im Sand.
  • Für die Landleguane beginnt der Zyklus der Reproduktion.

Februar

  • Die Galápagos-Bahama-Enten beginnen mit der Aufzucht der Jungen.
  • Die Nasca-Tölpel auf Española beenden ihre Nistsaison.
  • Die Wassertemperatur hat nun ihren Höchststand erreicht und bleibt so bis in den April.
  • Die Nistsaison der Galápagos-Tauben erreicht ihren Höhepunkt.
  • Schwärme von Tropikvögeln segeln am Himmel der Zentral- und Südinseln.

März

  • Viel Sonnenschein, Temperaturen um 30°C, kurze Schauer und hohe Luftfeuchtigkeit.
  • Auf Fernandina nisten die Meeresleguane.
  • Am 21. März ist Tag- und Nachtgleiche und das Signal für die Ankunft der Albatrosse auf Española.
  • Auch bei den westlichen Inseln herrschen warme Wassertemperaturen mit ausgezeichneten Schnorchelbedingungen. Die Pinguine sind aktiv im Wasser – zwischen den tropischen Fischen!
  • Einige Strände, besonders die nördlichen, werden von tiefen Wogen umspühlt ("ola de fondo").
  • Entlang der Klippen sieht man nun vermehrt die flauschigen Kücken der Gabelschwanzmöwen.

April

  • Die Albatrosse erreichen die Insel Española in grosser Zahl.
  • Die Riesenschildkröten beenden jetzt ihre Brutsaison.
  • Die warme Saison geht nun zwar zu Ende und auch der Regen wird weniger, die Inseln sind aber noch immer grün.
  • Schnorchler finden ideale Bedingungen: ruhiges Wasser, gute Sicht und traumhafte Begegnungen.

Mai

  • Eine ausgezeichnete Zeit um Galápagos zu besuchen.
  • Die Blaufuss-Tölpel auf Nord Seymour beginnen mit ihrer Brautwerbung.
  • An der Gardner Bay in Punta Cormorant und in Puerto Egas brüten noch immer Meereschildkröten.
  • Die Meeresleguane auf Santa Cruz brüten in ihren Nestern.
  • Die Palo Santo-Bäume verlieren ihr Laub.
  • Auf Española beginnen die Albatrosse ihre Eier zu legen.
  • Grosse Schwärme von Audubonsturmtauchern können während den Überfahrten über dem Wasser beobachtet werden.

Juni

  • Auf Santa Cruz wandern die Riesenschildkröten vom Hochland in tiefere Gefilde, um einen geeigneten Nistplatz zu finden und beginnen ihre Nistsaison.
  • Aus Südosten kommen Passatwinde zurück, die Meeresströmungen werden stärker.
  • Die südlichen Zugvögel haben Ihre Reise in die nördliche Hemisphäre angetreten und benutzen Galápagos als Rastplatz. Einige Walarten folgen diesem Muster der Wanderungen.
  • Gruppen von Buckelwalen schwimmen in die äquatorialen Gewässer entlang der Küste von Ecuador und erreichen Galápagos.

Juli

  • Die kühlere Jahreszeit ("Garúa"-Jahreszeit) beginnt und die See wird rauher.
  • Die Meeresvögel werden aktiv und beginnen mit der Aufzucht ihrer Jungen.
  • Bei Spaziergängen entlang der Küste in Puerto Egas auf der Insel Santiago, trifft man auf nistende "Amerikanische Austernfischer".
  • Es bestehen nun grössere Chancen Wale und Delfine zu sehen, als während anderen Monaten.
  • Die Wassertemperatur kühlt sich auf etwa 21°C ab.
  • Teichhühner und Moorenten nisten zwischen Mai und Oktober. Um diese Jahreszeit sieht man oft, wie sie mit ihren Jungen im Schlepptau in den Brackwasserlagunen schwimmen.

August

  • Galápagos-Falken werben auf Española und Santiago.
  • Die Wassertemperaturen fallen bis gegen 18°C, obwohl die Temperarturen je nach Lage und einzelnen Inseln varieren.
  • Küstenzugvögel kommen an und bleiben bis im März.
  • Die Riesenschildkröten begeben sich zurück ins Hochland von Santa Cruz.
  • Das Meer ist bewegt und die Meeresströmungen erreichen ihren Höhepunkt. Starke Brandungen an den südlichen und westlichen Küsten.
  • Die Zeit der frisch geschlüpften Vögel und der neugeborenen Seelöwen hat begonnen. Die westlichen und zentralen Inseln sind die besten Orte, um die Jungtiere zu beobachten.

September

  • Höhepunkt der kühlen "Garúa-Zeit". Die Lufttemperaturen erreichen ihren Tiefpunkt bei rund 19°C.
  • Die Galápagos-Pinguine sind sehr aktiv. Seit Mai können Schwimmer und Schnorchler bei der Insel Bartolomé die Pinguine aktiv an der Wasseroberfläche, und schnell wie Torpedos unter Wasser erleben.
  • Die Seelöwen sind ebenfalls sehr aktiv. Die Männchen sammeln ihren Harem und sind pausenlos am bellen und kämpfen. Kämpfe zwischen Männchen an der Küste sind oft heftig. Die westlichen und zentralen Inseln sind die aktivsten Plätze, was Seelöwen betrifft.
  • Die meisten Seevögel bleiben immer noch aktiv an ihren Nistplätzen.
  • Der braune Pelikan, der zweitgrösste Seevogel auf Galápagos, ist überall anzutreffen.

Oktober

  • Der Lava-Reiher beginnt mit seiner Nistsaison, die bis zum März dauert.
  • Für den Galápagos-Seebär beginnt die Paarungszeit.
  • Die Tage können mit "Garúa" oder Nebel beginnen, nach einigen Stunden dann aber sonnig werden.
  • Die Sonnenuntergänge im Westen sind herrlich, da die "Garúa" nur einige Teile der westlichen Vulkane bedeckt. Die Gipfel sind klar und der tiefer liegende Nebel bedeckt die Küstenlinie.
  • Schnorchler finden ausgezeichnete Bedingungen vor. Es können viele grüne Meeresschildkröten gesichtet werden.

November

  • Die Aufzucht der kleinen Seelöwen geht weiter.
  • Die Seeschwalbe hat Brutsaison und für die Sturmschalben beginnt die zweite Nistperiode.
  • Die Gewässer sind ruhig und die Passatwinde aus Südost sind abgeflaut. Die Wassertemperaturen steigen kontinuierlich an und allgemein herrscht eine gute Wetterlage und sehr gute Sicht für Schnorchler.
  • Junge Seelöwen spielen mit den Schnorchlern. Die meisten Jungtiere sind neugierig und knabbern an den Flossen der Schorchler. Der Grossteil der kleinen Tiere sind jetzt zwischen drei und vier Monate alt.

Dezember

  • Die warme Jahreszeit beginnt und die Pflanzen in den Trockengebieten schlagen aus und bilden Blätter. Galápagos wird grün.
  • Jetzt beginnt die Brut der Riesenschildkröten.
  • Grüne Meeresschildkröten überraschen mit ihrem Paarungsverhalten.
  • Die jungen Albatrosse werden flügge.
  • Die Tage sind meist sonnig, mit einem leichten Wind aus Südost. Die Wassertemperaturen steigen.
  • Die westlichen Inseln bleiben sehr trocken und die Wassertemperaturen sind dort noch kühl.

 

Links

Wikipedia Galápagos

Kontakt

Tucan Travel
Bahnhofplatz 1
CH-8001 Zürich
Tel. +41 44 211 16 16
Fax +41 44 211 34 36